Die Dassbach Tradition - Erfahrung in Innovation

Gegründet im Jahr 1928 vom Architekten Friedrich Wilhelm Dassbach wird die gleichnamige Firma für Holzbearbeitung schnell bekannt für Arbeiten von bester Qualität. Damals belieferte man hauptsächlich den Messe- und Ausstellungsbau.

Auch nach den schwierigsten Zeiten, im Jahre 1945 besteht die Firma weiter und trägt ihren Teil zum Wiederaufbau des zerstörten Berlins bei. Hinzu kommt eine weitere Sparte – Dassbach fertigt nun auch Fernseher- und Radiogehäuse. Der Durchbruch im Küchenmarkt gelingt 1953: Beauftragt vom Berliner Senat entwickelt Dassbach die „Sozialwerkküche“, es werden strenge Normen und Qualitätsvorgaben vom Firmengründer eingeführt und die Dassbach Einbauküche geht in Serie.

Der rasche Fortschritt der 1960er Jahre macht sich auch in den Ansprüchen an die moderne Küche bemerkbar – führende Elektrogerätehersteller statten die Dassbach Küchen mit innovativer Technik aus.

Von den ersten Küchenstudios zur modernen Küchenplanung von heute

Mit der langen Tradition im hochqualitativen Küchenbau macht sich Dassbach einen Namen und gehört ab dem Jahr 1973 zur Bauknecht Stiftung. Zeitgleich wird ein neuer Markt erschlossen – die Dassbach Küche wird jetzt auch in eigenen Küchenstudios in Berlin direkt an Privatkunden verkauft. In den 1980er Jahren wird die Küchenplanung um ein wichtiges Werkszeug erweitert und vereinfacht. Die rechnergestützte Planung ermöglicht einen noch individuelleren Küchenbau, perfekt berechnete Ergonomie und Maßplanung.

Eine Innovation im Küchenmarkt ist die Eröffnung der Ausstellung im Werk Dahlewitz im neuen Jahrtausend. Die Vielfalt an Planungsbeispielen und Granitarbeitsplatten führen zu hohen Besucherzahlen, immer mehr Kunden nutzen die neu geschaffene Möglichkeit, sich ihre Küche direkt beim Hersteller planen zu lassen und anschließend im Dassbach 3D Küchenkino zu bestaunen.

Nach der erfolgreichen Erschließung des Berliner Marktes expandiert Dassbach Küchen Werksverkauf nun über die Grenzen der Hauptstadt hinaus – in Haan bei Düsseldorf eröffnet Dassbach 2004 eine Ausstellung mit 1250qm Größe. Damit präsentiert Dassbach seine Küchen erstmals auch in Nordrhein-Westfalen, weitere Niederlassungen folgten in Köln, Krefeld, Bochum und Essen. Die Erfolgsgeschichte des Küchen Direktvermarkters wird damit um mehrere neue Kapitel erweitert. Dassbach setzt damit seinen Erfolg im Küchenmarkt fort. Modernste Planungstechnik, individuelle Beratung und der günstige Werkspreis ohne teure Zwischenhändler überzeugt heute mehr denn je.